Der selbständige Unternehmer

Bei der Gestaltung des Übergangs in den Ruhestand gibt es zwischen selbstständigen Unternehmern und leitenden Angestellten einige Parallelen, aber auch manche Unterschiede. Um ihren beruflichen Ausstieg souverän meistern zu können, jederzeit ihre Handlungsfähigkeit bewahren und ein selbstgestaltetes nachberufliches Leben genießen können, gibt es etliche Fakten zu berücksichtigen. Nur so können die Betroffenen der Komplexität der jeweils unterschiedlichen Perspektiven gerecht werden.

Dr. Ewald Lang ist einer der beiden Autoren des Buches über den beruflichen Ausstieg

Der Einstieg in das nachberufliche Leben hängt bei einem selbstständigen Unternehmer vor allem von seiner Nachfolgeregelung ab. Bevor der Firmeneigner aber eine Nachfolgeregelung einleitet, muss Klarheit darüber bestehen, wann für Ihn, seine Firma und seine Familie der richtige Moment ist, auszusteigen. Dabei gilt: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist, also beim größtmöglichen beruflichen Erfolg. Zu diesem Zeitpunkt hat man gute Aussicht auf einen guten Unternehmenserlös und auf ein neues, erfülltes Leben, da die Arbeitsphase dann in positiver Erinnerung behalten werden kann. Gefahrenmomente entstehen jedoch, wenn bei zunehmendem Alter, z.B. neue Strömungen am Markt oder neue Technologien nicht mehr richtig eingeschätzt werden und möglicherweise fehlerhaft darauf reagiert wird. Bevor die Suche nach einem geeigneten Nachfolger gestartet wird, muss die Unternehmensübergabe vorab sorgfältig durchdacht und schriftlich festgehalten werden, um späteren Enttäuschungen vorzubeugen. Hierfür ist es notwendig, sich mit den folgenden Fragen zu beschäftigen: Wie soll das Anforderungsprofil des Nachfolgers sein? Soll mein Nachfolger intern oder extern oder gar aus der eigenen Familie kommen? Vor welchem Zeithorizont soll der Übergangsprozess erfolgen – als gleitende Übergabe oder als klarer Schnitt? Je nachdem, für welchen Weg man sich entscheidet, müssen bestimmte Verhaltensregeln und Prozesse beachtet werden. Dabei gilt es grundsätzlich, Konkurrenz zum Nachfolger zu vermeiden, die Kompetenzen zwischen Inhaber und Nachfolger klar vertraglich zu regeln sowie eine absolut erkennbare Unterstützung des Nachfolgers durch den abgebenden Unternehmer persönlich zu gewährleisten. Der Unternehmer tut in der Ausstiegssituation gut daran, sich Eitelkeiten (‚ich bin der Platzhirsch’) zu untersagen und anzuerkennen, dass jeder Mensch ersetzbar ist, in seiner Funktion.
Eine Unternehmensabgabe und eine Nachfolgeregelung sind äußerst komplexe und emotional hoch aufgeladene Prozesse. Sie werden von den Betroffenen in ihrer Tragweite sehr häufig unterschätzt. Werden die notwendigen gedanklichen Klärungen frühzeitig, sorgfältig und schriftlich fixiert vorgenommen, kann das Misserfolgsrisiko erheblich verringert werden.

Die Abgabe des eigenen Unternehmens – üblicherweise ist es das Lebenswerk – als möglicherweise letzte strategische Weichenstellung ist ein hochemotionaler Akt. Das Gelingen dieser Maßnahme darf nicht dem Zufall überlassen werden, wenn wir finanzielle Verluste und menschliche Enttäuschungen vermeiden wollen.

Um jederzeit die eigene Handlungsfähigkeit während des Übergabeprozesses zu sichern, ist neutrale Begleitung und Beratung zwingend notwendig. Denn es gilt sehr klar, nüchtern und zielgerichtet zu entscheiden: Sorgfältige strategische Vorbereitung bewahrt vor Misserfolgen.

Dein Problem: Keine Kontakte? Der Omko löst`s!

Kontakte sind das wichtigste im Onlinemarketing. Ohne Kontakte keine Unterstützung. Ohne Unterstützung keinen Erfolg. Darum war ich am Wochenende bei den Affilidays meines guten Freundes Ralf Schmitz. Was er dort verkündet hat war ein Riesenschock für mich: Es waren die letzten Affilidays: Aus – Schluss – vorbei… Und diesmal ist es amtlich. Es war die letzte Veranstaltung dieser Art. Schade, denn das Netzwerken war echt genial. Auch diesmal wieder. Ich habe viele neue Kontakte geknüpft. Super Kontakte zu großartigen Onlinemarketern.
Allen Teilnehmer der Affilidays haben wir noch mal einen genialen Rabatt eingeräumt. So günstig gibt es diesen Kongress nie wieder.

Dein Problem: Keine Kontakte? Der Omko löst`s! Joschi Haunsperger mit Ralf Schmitz auf den Affilidays.

Ich habe mir auch viele wertvolle Tipps geholt, z.B. von Christine Weismayer, der Internet-Oma. Das ist keinesfalls despektierlich gemeint, sondern das sagt sie selbst von sich. Aber eigentlich ist sie, wenn überhaupt nur vom Alter her die Internet-Oma. In Wirklichkeit hat sie geniale Tipps, die Sie am Samstag-Abend weitergab. Da konnte ich mich nur bedanken und ihr meinen Respekt zollen: Was Christine mit ihren fast 70 Jahren im Onlinemarketing bewegt, ist schon phänomenal. Da habe ich sie natürlich gleich gefragt, ob sie nicht beim Omko 2019 als Speakerin dabei sein möchte. Und ich darf Dir hier voll Stolz mitteilen, dass sie zugesagt hat. Danke liebe Christine…

Im September kommt der diesjährige Omko

Allen Teilnehmer der Affilidays haben wir noch mal einen genialen Rabatt eingeräumt. So günstig gibt es diesen Kongress nie wieder. Aber: Eigentlich nur für Affilidays-Teilnehmer. Aber: Ich möchte Dir, als treuer Leser meiner Infos, nun den selben Rabatt bieten. Wenn Du jetzt zuschlägst, kannst Du am 8. und 9. September in Ingolstadt dabei sein. Und noch eine gute Nachricht, die sich in Köln ergeben hat: Nachdem Ralf keine Affilidays mehr veranstaltet, wird es den Omko nun jährlich geben. Nun, das ist doch was. Und Ralf ist dabei… Mehr gibt es auch in Kürze, wenn ich Dir meine nächsten VIP-Infos schicke. Ich würde mich echt freuen, wenn Du, wie zahlreiche Affilidays-Teilnehmer, wie z.B. Maik, Christian, Christine, Andy, Fritz, Hannah, …, auch zum Omko kommst. Ich bin natürlich auch da und freue mich jetzt schon auf den Kongress. Gerne kannst Du mir auch auf diese Mail antworten, falls es einen Grund gibt, warum Du nicht zum Omko kommen möchtest. Übrigens waren auch viele Omko-Speaker auf den Affilidays. Unter anderem mein Freund Oliver Pott, der einmal mehr meinte: Der Omko ist mein Lieblingskongress, wegen der familiären Atmosphäre. Ich freue mich, wenn Du heute Teil der Omko-Familie wirst. Übrigens sind bei den VIP-Tickets auch Ratenzahlungen möglich.

Der Einstieg in den beruflichen Ausstieg

Bei der Gestaltung des Übergangs in den Ruhestand gibt es zwischen selbstständigen Unternehmern und leitenden Angestellten einige Parallelen, aber auch manche Unterschiede. Um ihren beruflichen Ausstieg souverän meistern zu können, jederzeit ihre Handlungsfähigkeit bewahren und ein selbstgestaltetes nachberufliches Leben genießen können, gibt es etliche Fakten zu berücksichtigen. Nur so können die Betroffenen der Komplexität der jeweils unterschiedlichen Perspektiven gerecht werden.

Die angestellte Führungskraft

Beim beruflichen Ausstieg einer angestellten Führungskraft gibt es im Wesentlichen zwei unterschiedliche Varianten: Einerseits den geordneten und altersbedingten Rückzug aus dem Berufsleben und andererseits die unerwartete, fremdbestimmte Ausstiegssituation. In beiden Fällen hat die Führungskraft etliche Möglichkeiten, individuell richtig zu agieren, um trotz aller Widrigkeiten die eigene Handlungsfähigkeit zu erhalten und in der Folge ein ausgefülltes, sinnhaftes nachberufliches Leben führen zu können. Um dies zu erreichen muss bestimmten Verhaltensregeln entsprochen werden.

Dr. Dr. Ekkehart Franz ist einer der beiden Autoren und Berater der Zeitenwende.

Der Einstieg in den beruflichen Ausstieg

Beim geordneten, geplanten, altersbedingten Ausstieg ist es von großem Vorteil, mit den Vorbereitungen für den eigenen Ruhestand mindestens zwei Jahre vor dem Tag X zu beginnen. Denn es erfordert viel Zeit und Kraft, die damit verbundenen komplexen Prozesse sorgsam zu Ende zu denken. Bei der Planung der letzten Lebensphase, die heute mit 25 und mehr Jahren die längste Phase unseres gesamten Lebens darstellt (!), sollte der Fokus unter anderem auch auf die eigene Gesundheit gerichtet werden. Des Weiteren sollte am Arbeitsplatz ein präziser Plan erstellt werden, der den Wissenstransfer innerhalb des Unternehmens sichert. Ferner sollte auch geklärt sein, welche Projekte noch erledigt und welche an den Nachfolger übergeben werden müssen. Wichtig für den Erhalt des eigenen guten Rufs gegenüber Vorgesetzten und Kollegen: Grundsätzlich keine Kritik am Unternehmen üben, dem Nachfolger offen begegnen, ihm von Anfang an Verantwortung zu übertragen und nicht die eigene Unersetzlichkeit demonstrieren wollen. Denn jeder Mensch ist ersetzbar, zumindest in seiner Funktion.

Im Gegensatz dazu kann der unerwartete, vorzeitige berufliche Ausstieg, der üblicherweise durch Reorganisationen im Unternehmen zustande kommt, kaum vorbereitet werden. Denn das Überraschungsmoment des in der Regel kurzfristig anberaumten Trennungsgesprächs macht eine Planung unmöglich. Hier ist der Verlust der eigenen Handlungsfähigkeit geradezu vorprogrammiert. Die Folge? Betroffene sinken schnell in das sogenannte schwarze Loch, und es fällt ihnen sehr schwer, souverän zu bleiben. Gerade in solch einer Situation ist es entscheidend, sehr sorgfältig über die nächsten Schritte nachzudenken und nicht unreflektiert emotional zu werden. In dieser emotional hoch aufgeladenen und sehr komplexen Situation ist es geradezu zwingend, sich neutralen Beistand von außen zu holen; sowohl, um juristische Fehler zu vermeiden, als auch einem zu großen Energieverlust zu entgehen. Mit einem individuellen, klug durchdachten Handlungsplan kann die Neuausrichtung in jedem Falle gelingen und damit verbunden auch, die eigene Handlungsfähigkeit schnell wiederzuerlangen. Ein absolutes ‚No-Go’ ist es, womöglich schlecht über den Arbeitgeber zu reden oder im Zorn zurückzublicken. Das kostet nur sehr viel Energie, die Betroffene nun für die Neuausrichtung ihres Lebens benötigen. Mit einem neutralen Berater gelingt es am ehesten, die Energien zu bündeln, um den beruflichen Ausstieg souverän zu meistern, die Lebensziele neu zu definieren und vor allem, konkrete Handlungsstränge zu entwickeln.

Mit einem Börsen Einkommen um die Welt reisen

Du liebst die Freiheit? Du möchtest dir ein Einkommen über ein ortsunabhängiges Laptop-Business aufbauen?

Seien wir ehrlich: Affiliate Marketing, Infoprodukte erstellen, Amazon FBA, … ist extrem zeitaufwändig! Du musst dir viel Wissen und Fähigkeiten aneignen, um zu starten.

Du liebst die Freiheit? Du möchtest dir ein ortsunabhängiges Laptop-Business aufbauen?

Mit einem Börsen-Einkommensstrom um die Welt reisen

Mit diesen Geschäftsmodellen werden nur die wenigsten erfolgreich. Glaub mir.

Ich möchte dir heute eine viel lukrativere und einfachere Möglichkeit vorstellen.

Verdiene dein Geld mit einem Laptop, Tablet oder Smartphone doch einfach an der Börse.

Mit der richtigen Strategie kannst du als private Person von diesem lukrativen Markt genauso profitieren, wie es auch Großbanken, Headfonds und Investmentbanker tun.

Suat zeigt seinen Schülern die 5SignaleCashflow Strategie, wo du genaue Regeln an die Hand bekommst, wann du wie in einen Markt einsteigen musst.

Jetzt Dein Einkommen sichern

Man kann die Vergangenheit analysieren und somit die Zukunft eines Börsenkurs vorhersagen.

Jedes Mal, wenn du richtig liegst – gewinnst du.

Ja ich will Daytrader werden

Das ist mit Abstand die einfachste Möglichkeit, um erfolgreich ein Einkommen über das Internet zu generieren.

Das Onlinemarketingoktoberfest kommt als Partnerkongress des OMKO

Der OMKO, der Onlinemarketingkongress ist mittlerweile in der Onlinemarketingszene bekannt. Jetzt kommt am 20. Oktober 2018 die erste Auflage des Partnerkongresses, das Onlinemarketingoktoberfest.

Das Onlinemarketingoktoberfest ist das Stelldichein der Onlinemarketer im Herzen Bayerns,
am Samstag, 20. Oktober 2018, in Ingolstadt
Eigentlich kennt jeder das Oktoberfest. Jene großartige Veranstaltung auf der Theresienwiese meiner Geburtsstadt München. Und jetzt haben wir die Wiesn, wie das größte Volksfest der Deutschen ja auch heißt, mit unserer Leidenschaft, dem Onlinemarketing verbunden. Heraus gekommen ist das Onlinemarketingoktoberfest.

Das Onlinemarketingoktoberfest ist das Stelldichein der Onlinemarketer im Herzen Bayerns.

Das Onlinemarketingoktoberfest kommt als Partnerkongress des OMKO

Was ist das denn genau?

Das Onlinemarketingoktoberfest ist ein Stelldichein der großen Onlinemarketer als Speaker, mit vielen Teilnehmer, im bayerischen Ambiente. Genau 100 Teilnehmer haben die Möglichkeit die Speaker zu hören und mit Ihnen zu netzwerken. Eine gelungene Symbiose, die man schon von verschiedenen anderen Veranstaltungen dieser Art kennt.

​8 Speaker für 1 Tag Insiderinfos

Insgesamt 8 Top-Speaker bringen ihr hochbrisantes und exklusives Insiderwissen mit zum Onlinemarketingoktoberfest, aber das ist noch lange nicht alles: Beim gemeinsamen bayerischen Abendessen haben alle Teilnehmer, die die 3 zusätzlichen Stunden investieren, die Möglichkeit die Onlinemarketinggrößen hautnah zu erleben und sich die begehrten Antworten auf ihre Fragen von den Promis zu holen. Sei dabei, wenn Du ein Onlinemarketer bist. Das gibt`s erst im nächsten Jahr wieder!

Noch gibt es Tickets in allen Kategorien. Bestellen können interessierte Teilnehmer unter www.onlinemarketingoktoberfest.de.

>